Kontakt

Rosenstein-Gymnasium
Helmut-Hörmann-Str. 19
73540 Heubach
Telefon: 07173/929922
FAX: 07173/929924
www.rosenstein-gymnasium.de
E-Mail: Poststelle@04104036.schule.bwl.de

Datenschutzbeauftragter:
 
 




Schulverein SaRose

SaRose
 

SaRose – der Schulverein am Rosenstein-Gymnasium Heubach
 
Alle Infos, aktuelle Meldungen und das gesamte Programm unseres Schulvereins finden Sie immer auch unter

 

Mitgliedschaften

mzs-logo-schule_2017-web.jpg
 


Comenius












Wettbewerbe


Übersicht
   Biologie                   
  
   Chemie                   
  
   Mathematik                   
  
   NwT                   





"Bio find ich kuh'l" (Klasse 8)
 
Schon seit 2003 findet dieser vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz jährlich statt. In diesem Jahr steht er unter dem Motto „Bio - Im Kreislauf der Natur". Die Schülerinnen und Schüler sollen herausfinden, was es genau mit der Kreislaufwirtschaft auf sich hat, in welchen Beziehungen der Mensch mit seiner Umwelt steht und welche Auswirkungen der Ökolandbau auf Boden, Wasser und Klima hat.



"H2O mach's bunt " - J1/2011
 
Als GFS im 4-stündigen Chemie Kurs nahmen wir am Wettbewerb "H2O mach's bunt!" teil. Unsere Aufgabe bestand darin, Pflanzenfarbstoffe zu extrahieren und zu testen ob sie als Indikator dienen. Ein Indikator ist ein Stoff, der bei verschiedenen pH-Werten verschiedene Farbe annimmt. Außerdem sollten wir noch viele Lösungen verschiedener pH-Werte herstellen, um diese Indikatoren zu testen. Gefunden haben wir 6 verschiedene Indikatoren.
   
Marcel Bauer und Simon FauserTeilnahmeurkunde
 
 


Farbstoff der Petunie


Farbstoff einer Clematisart
 nach oben  

"Australian National Chemistry Quiz" - J1 und J2/2013


Auch in diesem Jahr nahmen wieder Oberstufenschülerinnen und -schüler des Rosenstein-Gymnasiums am internationalen Chemie-Wettbewerb „Australian National Chemistry Quiz" des „Royal Australian Chemical Institute" teil. Insgesamt stellten sich über 100.000 Schülerinnen und Schüler, vor allem aus Australien und Südostasien, den Herausforderungen. Sie mussten dazu 30 zum Teil sehr ungewöhnliche Multiple-Choice-Fragen beantworten. Die Ergebnisse des Wettbewerbs wurden jetzt über den Verein mathematisch-ingenieurwissenschaftlich-technischer Eliteschulen (MINT-EC), in dem das Rosenstein-Gymnasium seit dem letzten Schuljahr Mitglied ist, an die deutschen Schulen übermittelt.
Acht Schülerinnen und Schüler des Heubacher Gymnasiums erhielten ein „Certificate of Merit". Felix Mairle bekam den Rang „High Distinction" und gehört somit zu den besten zehn Prozent der Teilnehmer aus Deutschland. Vier Schüler (Marcus Debera, Marcel Schafft, Sandra Hinderer, Christian Schierle) errreichten den Rang „Distinction". Sie gehören damit zu den besten zehn bis 25 Prozent. Drei weitere Schüler erreichten einen überdurchschnittlichen „Credit" (Carolin Essig, Johanna Geist, Isabell Helling). Die Teilnehmer aus Klasse 12 lagen mit 14,9 Durchschnittspunkten sogar über dem deutschen Durchschnitt von 13,2.



"Nachhaltiges Waschen im Haushalt - 2006"

Im Frühjahr 2006 nahm der 4-stündige Chemiekurs am Wettbewerb des Öko-Instituts Freiburg e.V. zum Thema „Nachhaltiges Waschen" teil. Dazu wurde der Verbrauch der heimischen Waschmaschinen gemessen und verglichen, Tipps zum energie- und wassersparenden Waschen erarbeitet und die Ergebnisse mit Stellwänden, Vorträgen und einer eigenen Homepage vorgestellt.
 
Das Preisgeld in Höhe von 1000 € wurde im Rahmen des Aktionstages für nachhaltiges Waschen in Neckarsulm in Empfang genommen.
Zeitungsbericht                       Teilnahmeurkunde



"Mathematik ohne Grenzen"

Der 1989 ins Leben gerufene Wettbewerb findet jährlich statt und richtet sich an Schüler der Unter- und Mittelstufe. Mehrere Besonderheiten zeichnen diesen Wettbewerb aus:

  • Die zu einem zentralen Termin gestellten Aufgaben werden von der ganzen Klasse in Gruppen bearbeitet.
  • Durch eine Staffelung im Niveau werden sowohl sehr gute als auch schwächere Schüler angesprochen.
  • Eine der Aufgaben ist in einer Fremdsprache gestellt und muss auch in dieser beantwotet werden.

Beim Wettbewerb im März 2012 erreichten die Klassen 10a und 10d auf Landesebene punktgleich Platz 10 und die Klasse 9a Platz 15.



"Tag der Mathematik"

Im März 1992 lud zum ersten Mal das Kuratorium „Tag der Mathematik", eine Vorläuferorganisations des Zentrums für Mathematik, Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 12 aus dem südhessischen und nordbaden-württembergischen Raum ein, um in zwangloser Atmosphäre an einem schulfreien Samstag gemeinsam Mathematik zu treiben und ihre schulischen Erfahrungen auszutauschen. Im Jahre 2018 fand die Veranstaltung an verschiedenen Standorten in Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Hessen, und Nordrhein-Westfalen statt.
Sehr gut besucht war auch in diesem Jahr der Wettbewerb an der Uni Tübingen. 350 Schüler von 46 Schulen in insgesamt 85 Mannschaften traten hier gegeneinander an.

Das Team 1 vom RSG mit Caroline Fischer, Eileen Kränzle, Thilo Hartel und Yannick Söll belegte einen hervorragenden 5.Platz und erhielt einen Preis. Team 2 mit Yann Buscher, Tobias Jahnel und Fabian Wolkenstein erreichte einen sehr guten 7.Platz.




"Jugend testet" (Klasse 8)

Die Stiftung Warentest organisiert diesen Wettbewerb. Er ist bei unseren Schülerinnen und Schülern besonders beliebt, weil buchstäblich alles getestet werden darf: Welches Online-Übersetzungsprogramm macht die wenigsten Fehler? Wie gut schmeckt die Tiefkühlpizza? Welche Fahrschule im Kreis ist die günstigste? Egal ob Produkt- oder Dienstleistungstest; solange die Prüfmethoden angemessen und die Dokumentationen ausführlich genug sind, ist alles erlaubt.



"ENERGIEgeladen" (Klasse 10)

Der von der Ingenieurkammer Baden-Württemberg mit ausgeschriebene Wettbewerb sollte den Schülerinnen und Schülern eine Möglichkeit aufzeigen, durch alternative Energiegewinnung dem steigenden Energieverbrauch und damit steigenden CO2-Ausstoß entgegen zu treten. Die Schüler bauten ein voll funktionsfähiges Wasserrad nach vorgegebenen Maßen des Veranstalters, dessen Leistungsfähigkeit in der Ingenieurkammer Stuttgart getestet wurde. Unsere Schule nahm mit drei Wasserrädern an diesem Wettbewerb teil, die von drei Schülergruppen hergestellt wurden.


"Intel-Leibniz-Challenge"

Mit dem bundesweiten Schülerwettbewerb gewinnen die Teilnehmer einen praxisbezogenen Einblick in die Themen der MINT-Fächer. Die Aufgaben stehen den Teilnehmern im Internet zur Verfügung und werden in Gruppen bearbeitet. Schülerinnen und Schüler der 9. Und 10. Klasse unserer Schule nehmen an diesem Wettbewerb teil.




"Jugend forscht: Microcontroller gesteuerte Insulinspritze"

Zum 15. Mal fand der Regionalwettbewerb „Jugend forscht" - Ostwürttemberg statt. Er richtet sich an alle Jugendlichen, die wissbegierig durchs Leben gehen, dabei forschen und experimentieren, bis sie ihre Lösungen zu den Wettbewerbsgebieten Biologie, Chemie, Mathematik usw. präsentieren können. Unsere Schüler der Klasse 11 nahmen mit einer Microcontroller gesteuerten Insulinspritze teil, die sie selbst entwickelt, gebaut und programmiert haben und erhielten einen Sonderpreis.

Das Team vom Rosenstein-Gymnasium mit seinem Exponat
"Microcontroller gesteuerte Insulinspritze"


"Jugend forscht" Regionalwettbewerb 2014

Zwei Heubacher Teams nahmen in diesem Jahr am Wettbewerb „Jugend forscht" teil. Am 07. und 08. Februar 2014 stellten Sheljana Barth, Jessica Hippele, Philip Zent und Valentin Schneider ihre Arbeiten bei Carl Zeiss in Oberkochen der Jury und der Öffentlichkeit vor. Die beiden Mädchen bauten ein sogenanntes „Polarimeter", ein Messgerät aus der Wellenoptik, mit dem die Drehung der Polarisationsebene bei optisch aktiven Medien bestimmt wird. Nach ihrer Teilnahme am Wettbewerb haben sie das Messgerät der Physik-Fachschaft unseres Gymnasiums überreicht. Philip Zent und Valentin Schneider haben in ihrem Projekt untersucht, ob man mit Lichtschranken und einem Microcontroller den „Torbeweis" antreten kann; ob man also feststellen kann, ob ein Tor im Fußball regulär erzielt wurde, oder nicht. Betreut wurden die beiden Gruppen durch Dirk Wegner, Mathe- und Physiklehrer am Rosenstein-Gymnasium.



"First-Lego-League" 2015

Beim Regionalwettbewerb der FIRST LEGO League (FLL) in Nürnberg konnte sich das Team vom Rosenstein-Gymnasium gegen 21 Mannschaften aus Süddeutschland durchsetzen und qualifizierte sich damit für das Semifinale im Februar in Regensburg. Das Motto des weltweiten Wettbewerbs für 2015 ist - "Trash Trek" - Wege zur Bewältigung unseres Abfalls. (weiter)