Kontakt

Rosenstein-Gymnasium
Helmut-Hörmann-Str. 19
73540 Heubach
Telefon: 07173/929922
FAX: 07173/929924
www.rosenstein-gymnasium.de
E-Mail: Poststelle@04104036.schule.bwl.de

Vertretungsplan

Krankmeldung
Schulverein SaRose

SaRose
 

SaRose – der Schulverein am Rosenstein-Gymnasium Heubach
 
Das Herbst-/Winterprogramm ist online!
 
 

Zufälliges Bild
Mitgliedschaften



Comenius












Schulsozialarbeit

 
Seit Beginn des Schuljahres 2011/2012 ist Schulsozialarbeiter Andreas Dionyssiotis am Rosenstein-Gymnasium tätig. Er informiert, berät und unterstützt Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern und Lehrkräfte direkt vor Ort.   
Aufgaben

  • Anlaufstelle für Schüler und die Möglichkeit einer kurzfristigen Beratung sein.
  • Frühes Erkennen von Problemsituationen in den Bereichen Gewalt, Sucht, Isolation, Mobbing.
  • Rasche Hilfe in Notsituationen und Krisen.
  • Konfliktbearbeitung im interkulturellen Bereich.
  • Entlastung von Lehrkräften in schwierigen sozialen Situationen ihrer Schüler.
  • Unterstützung bei der Umsetzung von Präventionsprojekten.

Ziele

  • Die Persönlichkeit von Schülern stärken.
  • Den schulischen Alltag durch Reduzierung der individuellen Konfliktpotenziale entlasten und Orientierungshilfen bei verschiedenen Lebensfragen anbieten.
  • Die soziale Kompetenz und Eigenverantwortung von Schülern durch gezielte Angebote fördern.




Grundprinzipien der Schulsozialarbeit

Die Schulsozialarbeit am Rosenstein-Gymnasium zeichnet sich durch Niedrigschwelligkeit, Flexibilität und Kontinuität aus. Gearbeitet wird auf der Basis von Vertrauen und persönlicher Beziehung. Sensibilität, Verlässlichkeit und kontinuierliche Präsenz in der Schule und in den Pausen sind für die Schulsozialarbeit erforderlich. Schulsozialarbeit arbeitet ganzheitlich, sie bietet den Schülern Anregungen in vielen Lebensbereichen. Sie wird charakterisiert durch folgende Grundprinzipien:

- Parteilichkeit für die Schüler

Schüler sind in ihrer Lebenswelt ernst zu nehmen und zu akzeptieren. Der Schulsozialarbeiter arbeitet für die Bedürfnisse und Interessen der Schüler - nicht gegen und nicht ohne sie.

- Freiwilligkeit

Schüler entscheiden selbst, ob sie mit dem Schulsozialarbeiter in Kontakt treten wollen. Ebenso werden damit Dauer und Inhalt der Zusammenarbeit von den Schülern bestimmt. Schulsozialarbeit kann natürlich auch von Lehrkräften oder den Eltern angeregt werden.

- Gewährleistung von Vertraulichkeit

Die Schulsozialarbeit unterliegt grundsätzlich der beruflichen Schweigepflicht. Alle Gespräche mit Schülern werden vertraulich geführt und Dritte werden über Gesprächsinhalte nur nach Absprache mit dem jeweiligen Schüler informiert.

Kontakt

In der Regel ist der Schulsozialarbeiter täglich leicht in der großen Pause von 9.00 - 9.15 Uhr im Lehrerzimmer erreichbar.
Telefon: 07173/180845
E-Mail: schulsozialarbeit-heubach@t-online.de


Rückblick