Aktuelle Termine
Es gibt keine Ereignisse in den nächsten 7 Tagen
Kontakt

Rosenstein-Gymnasium
Helmut-Hörmann-Str. 19
73540 Heubach
Telefon: 07173/929922
FAX: 07173/929924
www.rosenstein-gymnasium.de
E-Mail: Poststelle@04104036.schule.bwl.de

Vertretungsplan

Krankmeldung
Schulverein SaRose

SaRose
 

SaRose – der Schulverein am Rosenstein-Gymnasium Heubach
 
Das Herbst-/Winterprogramm ist online!


***

Die Veranstaltung "Kess erziehen" (#8) muss leider entfallen. 

Zufälliges Bild
Mitgliedschaften



Comenius












Chemie


Wir über uns


Fachschaft Chemie 17_18.jpg
Fachschaft Chemie v.l.n.r.
Frau Keßler, Frau Christ, Frau Höfnagel, Herr Geiger, Herr Tickert, Frau Vetter, Frau Bräuninger



Schulcurriculum Klassenstufe 8 bis 10
Schulcurriculum Kursstufe 2h
Schulcurriculum Kursstufe 4h


Das Fundament für den Chemieunterricht in Klasse 8 wird bereits im Fach Naturphänomene in Klasse 5 gelegt, wo die Themen und Inhalte von den Chemielehrern so vorbereitet wurden, dass im Anfangsunterricht auf die dort erworbenen Kompetenzen und Inhalte zurückgegriffen werden kann.

Die Schülerinnen und Schüler
  • können Experimente entwickeln, durchführen und auswerten und dabei zwischen Beobachtung und Auswertung unterscheiden.
  • können eigenständig Versuchsprotokolle erstellen.
  • können sachgemäß und sicher mit dem Gasbrenner und anderen Geräten experimentieren.
  • können Beobachtungen in verständlicher Sprache mit den richtigen Fachausdrücken beschreiben.
  • können anhand von Versuchsreihen argumentieren und Modelle (einfaches Teilchenmodell) und Modellexperimente zur Erklärung heranziehen.
  • können Aggregatzustände und Phasenübergänge des Wasser benennen und mithilfe eines einfachen Teilchenmodells beschreiben.
  • können das Lösungsverhalten von Stoffen in Wasser beschreiben.
  • können Gemische trennen und mit Fachbegriffen benennen.
  • kennen die Bedeutung des Sauerstoffs für die Verbrennung und können diese experimentell nachweisen.
  • können in Experimenten Erhitzen, Brennen und Schmelzen unterscheiden und abgrenzen.


Räumlichkeiten der Fachschaft Chemie

Die beiden Unterrichtsräume sind im Schuljahr 2014/2015 komplett saniert worden und zu zwei modernen Praktikumsräumen umgebaut worden. In beiden Praktikumsräumen sind alle Schülerarbeitsplätze mit einem Gasanschluss ausgestattet worden und das Praktikumsmaterial befindet sich jetzt direkt im Unterrichtsraum. Somit können unsere Schüler das benötigte Material für die Praktika selber aus dem Schrank holen, was zu einem effektiveren Ablauf der Praktika führt.

Zusätzlich verfügen beide Unterrichtsräume über einen Panoramaabzug für Demonstrationsexperimente und eine Multimediaausstattung, so dass wir für jede Unterrichtssituation sehr geeignete Bedingungen vorfinden.
 
 
 

Chemie in NwT

  • Naturphänomene Chemie: Wasser, Feuer, Luft
  • Klasse 8: Ernährung
  • Klasse 9: Geruch und Geruchssinn
  • Klasse 10: Bionik

Wettbewerbe und Projekte

Fachprofil(in Arbeit)
 
Im Chemieunterricht und in den außerunterrichtlichen Aktivitäten orientieren wir uns neben Schüler- und Handlungsorientierung am Leitbild und Schulprogramm des Rosenstein-Gymnasiums.

"Offen"
Exkursionen schaffen Möglichkeiten, neben der Vermittlung von fachlichen Inhalten vor Ort auch die Berufs- und Arbeitswelt in chemieaffinen Berufen und Betrieben kennen zu lernen. Zum festen Exkursionsprogramm gehören:
  • Hirschbrauerei Heubach in Klasse 10 (Themen: Alkohol, alkoholische Gärung und gesundheitliche und gesellschaftliche Auswirkungen des Alkoholkonsums)
  • Zuckerfabrik Offenau in der Kursstufe (Thema: Gewinnung von Saccharose)
  • Kooperation mit außerschulischen Partnern: Angedacht ist der regelmäßige Besuch eines Schülerlabors zur experimentellen Vertiefung bestimmter Themen im Bereich der Mittelstufe.
 
 
 
Ebenso öffnen wir uns für die Grundschulen der umliegenden Gemeinden und bieten regelmäßige Experimentiernachmittage für Viertklässler an, die von Lehrkräften und Schülern des RSG betreut werden. Die Experimentiernachmittage am Rosenstein-Gymnasium wecken und stärken somit nicht nur die naturwissenschaftliche Neugier der Grundschüler, sondern geben unseren Schülern die Möglichkeit, "Lernen durch Lehren" zu erfahren und zu praktizieren.

 
"Sozial"
Neben der Vermittlung von fachlichen Inhalten ist es uns ein großes Anliegen, dass bei Schülerexperimenten in gemischten Kleingruppen auch das soziale Miteinander insbesondere im Hinblick auf vorhandene Rollenmuster geschult wird und Kompetenzen wie Teamfähigkeit, Kooperation und Sicherheit im Vordergrund stehen.
 
Bei den Experimentiernachmittagen ergreifen unsere Schüler auch Verantwortung für andere, indem sie aktiv die Nachmittage vorbereiten und die Grundschüler selbstständig anleiten und betreuen.
 
 
"Engagiert"
In Chemie bietet es sich wie in kaum einem anderen Fach an, die im Unterricht erlernten Kompetenzen in Wettbewerben anzuwenden und zu erweitern.
 
Dazu nehmen wir regelmäßig an folgenden Wettbewerben teil.
 
 
Außerdem unterstützen wir alle interessierten Schüler aller Jahrgangsstufen, die an einmaligen oder regelmäßigen Wettbewerben wie „H2O-machs bunt" oder der Chemieolympiade teilnehmen wollen.
 
 
 
 
Neben den außerunterrichtlichen Veranstaltungen (Exkursionen) versuchen wir auch, das Gemeinschaftsgefühl der Schülerinnen und Schüler durch einzelne Events wie Kurstreffen oder Kochabende zu stärken.

Sonstiges

Das Rosenstein-Gymnasium ist Kooperationspartner des Schülerlabors „Fehling-Lab" der Universitäten Stuttgart und Hohenheim. Ziele dieses Experimentierlabors sind: Förderung des Interesses von Kindern und Jugendlichen an den Naturwissenschaften, besonders der Chemie; Fortbildung von Lehrerinnen und Lehrern und Ausbildung von Lehramtsstudentinnen und -studenten.
Das Interesse der Schülerinnen und Schüler wird durch Produkte aus dem Alltag, Verwendung chemietypischer Geräte und Arbeitsweisen, interessante Anleitungen und attraktive Gestaltungen sowie Anreize zum Weitermachen und Entdecken geweckt. Die Versuchsreihe für die Sekundarstufe (z.B. Säurelabor für SI oder Chemie mit der Mikrowelle für SII) bieten viel Freiraum für eigenes Entdecken, natürlich unter fachlicher Betreuung, u.a. durch unsere Kollegin Frau Keßler, die am Fehling-Lab einen „Lehrauftrag" hat.
Unsere Schülerinnen und Schüler dürfen dieses Angebot für die höheren Klassen aufgrund unserer Kooperation regelmäßig nutzen und auch neue Versuchsreihen zuerst ausprobieren.