Kontakt

Rosenstein-Gymnasium
Helmut-Hörmann-Str. 19
73540 Heubach
Telefon: 07173/929922
FAX: 07173/929924
www.rosenstein-gymnasium.de
E-Mail: Poststelle@04104036.schule.bwl.de

Datenschutzbeauftragter:
 
 




Schulverein SaRose

SaRose
 

SaRose – der Schulverein am Rosenstein-Gymnasium Heubach
 

 

Mitgliedschaften

mzs-logo-schule_2017-web.jpg
 


Comenius












Anti-Mobbing-Projektwoche Klasse 5a
Anti-Mobbing-Projektwoche Klasse 5a

„Gemeinsam Klasse sein" - Anti-Mobbing-Projektwoche am Rosenstein-Gymnasium Heubach


Die Klasse 5a des Rosenstein-Gymnasiums erlebte eine vom Stuttgarter Regierungspräsidium geförderte Projektwoche zum Thema „Anti-Mobbing", die an der Schule erstmalig umgesetzt wurde.
Als diese Projektwoche zu Schuljahresbeginn am Elternabend vorgestellt wurde, fand die Idee bei den Eltern sofort rege Zustimmung. Hierbei zeigte sich die Relevanz des Themas „Mobbing" für Schüler, Eltern und Lehrer.
Kinder sollen mit Freude zur Schule gehen können. Dass sie sich in ihrer Klassengemeinschaft wohlfühlen und Freundschaften schließen können, ist ein Ziel an und für sich, aber auch die Grundlage für schulischen Erfolg, etwas, das sich wohl alle Eltern für ihre Kinder wünschen. Dazu muss eine verlässliche Klassengemeinschaft geschaffen und bewahrt werden, mit Mitschülern, die nicht wegsehen, sondern helfend eingreifen, wenn ein Kind auf die eine oder andere Art in Schwierigkeiten gerät. Dazu sind zuallererst sichere Regeln nötig, die von der Klasse als ihre Regeln verstanden werden. Falls ein Kind gar von Mobbing betroffen ist, ein Vorgang, der immer mit großem seelischen, oft auch körperlichem Leid verbunden ist, braucht es Mitschüler (und Lehrer), denen es sich anvertrauen kann und von denen es auch Hilfe zu erwarten hat.
Daher erforschten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5a, begleitet von Angelika Brixner, Dieter Hahn und ihrer Klassenlehrerin Claudia Lindauer, eine Woche lang, wie man positiv und konstruktiv miteinander umgehen kann. Unter anderem sahen sie Filme an, diskutierten, spielten Rollenspiele und erarbeiteten hilfreiche Klassenregeln.
Auf einem abschließenden Elterntreffen stellten die Kinder ihren zahlreich erschienenen Eltern vor, was sie während der Anti-Mobbing-Woche erarbeitet und geleistet hatten: Die Kinder präsentierten nicht nur ihre Ergebnisse in Form von Plakatwänden und Theaterstücken, sondern auch die Eltern selbst konnten bei Forumtheater, Hindernislauf und Quiz aktiv werden. Forumtheater ist eine von Augusto Boal entwickelte Theaterform, bei der eine Handlung mit schlechtem Ausgang einmal gespielt wird und beim zweiten Mal durch die Zuschauer zum Positiven verändert werden kann, was hier auf typische Mobbingsituationen angewandt wurde.
Anschließend hatten sich sowohl Schüler als auch Eltern einen gemütlichen Ausklang der Projektwoche verdient.