Schulverein SaRose

SaRose
 

SaRose – der Schulverein am Rosenstein-Gymnasium Heubach

Wichtiger Hinweis: Aus gegebenem Anlass fallen ALLE Veranstaltungen des Schulvereins bis zu den Osterferien aus.

***

Die Homepage des Schulvereins:
 
 

Zufälliges Bild
Mitgliedschaften

mzs-logo-schule_2017-web.jpg
 


Comenius












Volkstrauertag 2019

Gemeinsam für den Frieden 

Es war eine besondere Atmosphäre an diesem Sonntagabend, dem 17.November, dem Volkstrauertag, in Mögglingen. Trotz Nieselregen versammelten sich einige dutzend Mögglinger auf dem Kirchplatz, um den Volkstrauertag „besonderer Mögglinger Form“, so Bürgermeister Adrian Schlenker, als Gedenkfeier „Licht und Lieder für den Frieden“ zu begehen.

Von Emily König und Maja Hudelmaier (Mögglinger Gemeindeschreiber)

Musikalisch wurde die Gedenkfeier vom Mögglinger Chor Good Voices, unter der Leitung von Patrick Schwefel, und dem Musikverein Mögglingen, dirigiert von Peter Schaile, umrahmt. Für Licht sorgte die örtliche Jugendfeuerwehr mit einem Fackelzug, die später auch Spenden für den Volksbund Deutscher Kriegsgräberfürsorge sammelte. „Krieg ist keines Dinges Vater. Krieg geht vorüber. Nur seine Folgen wirken weiter (…).“ Dieses Zitat leitete die Beiträge der Klasse 9c des Rosenstein-Gymnasiums ein, die im Rahmen des Totengedenkens an die Opfer von Gewalt und Krieg, an Kinder, Frauen und Männer aller Völker, die Leid ertragen haben, gedachten. Zusammen mit ihrer Geschichtslehrerin, Frau Schön, hatte die Klasse im Unterricht kurze Beiträge in Form von Sachinformationen, Briefen und Zitaten vorbereitet, in denen Soldaten vom Leben an der Front, von grausamen Verfolgungen und dem Tod an der Front berichteten. 

Volkstrauertag 2019.jpg

Krieg und der damit verbundene Schrecken ist jedoch kein Phänomen der Vergangenheit, sondern ist bis heute Alltag. Hierbei wurde auch die aktuelle Terrorismusproblematik miteingebunden. Auch der Mögglinger Bürgermeister, Adrian Schlenker, wies auf die heutige Situation hin, in der der Frieden wieder mehr bedroht sei und es deshalb wichtig wäre, sich gemeinsam für den Frieden stark zu machen. Abgeschlossen wurde der Volkstrauertag mit einem Gebet, vorgetragen vom Oberministrant David Fischer.