Kontakt

Rosenstein-Gymnasium
Helmut-Hörmann-Str. 19
73540 Heubach
Telefon: 07173/929922
FAX: 07173/929924
www.rosenstein-gymnasium.de
E-Mail: Poststelle@04104036.schule.bwl.de

Datenschutzbeauftragter:
 
 




Schulverein SaRose

SaRose
 

SaRose – der Schulverein am Rosenstein-Gymnasium Heubach
 
Alle Infos, aktuelle Meldungen und das gesamte Programm unseres Schulvereins finden Sie immer auch unter

 

Zufälliges Bild
Mitgliedschaften

mzs-logo-schule_2017-web.jpg
 


Comenius












Tarragona 2019

Sprache, Kultur und Freundschaft 
Zehntklässler des Rosenstein-Gymnasiums Heubach besuchen ihre Partner im spanischen Tarragona

Von Rebecca Trautwein 

Vorfreude, Spannung und Müdigkeit - das stand in viele Gesichter der Zehntklässler geschrieben, die  morgens um 5 Uhr nach Spanien aufbrachen. Auch dieses Jahr machten sich die Spanischschüler des Rosenstein-Gymnasiums Heubach, in Begleitung ihrer Spanischlehrerinnen Eva Jünemann und Jessica Schön, wieder nach Katalonien auf, um in Tarragona bei ihrer Partnerschule den Schüleraustausch zu verbringen.  Dank reichlicher Übersetzungsarbeit und Unterricht im ‚Fahrenden Klassenzimmer‘ konnte während der Busfahrt niemandem langweilig werden. Die erste Nacht wurde an der Costa Brava in Roses verbracht, wo man am nächsten Tag bei einer Wanderung einen wunderschönen Ausblick auf das Meer hatte. Als die Schüler nach einer weiteren Busfahrt dienstagabends auf die Minute pünktlich in Tarragona ankamen, wurden sie bereits gespannt von ihren spanischen Austauschpartnern erwartet. Voller Begeisterung fiel man sich in die Arme und begrüßte sich gegenseitig.    

Tarragona 2019.JPG

Nachdem die erste Nacht in den Gastfamilien verbracht wurde, begann der nächsten Morgen, indem man sich aufgeregt erste Eindrücke, Erfahrungen und Informationen erzählte. Vollgepackt mit den Impressionen der neuen Stadt und Personen startete die deutsche Gruppe in den Tag, indem sie drei Orte an ihrem ersten richtigen Tag besuchten. Zunächst stand das Kloster Santa Creus auf dem Programm, anschließend die verwinkelte kleine Stadt Montblanc und am Ende wurde noch Zeit in Salou verbracht, um sich am Strand zu entspannen. Eines der Highlights des Austauschs war für viele eindeutig die Wanderung im Montserrat-Gebirge auf den 1236 Meter hoch liegenden Berg Sant Jeroni. Mit seiner atemberaubenden Aussicht machte er den Tag einzigartig, welcher noch durch den Besuch in der Küstenstadt Sitges abgerundet wurde. Während der Zeit des Aufenthalts in Katalonien, kochten die Proteste für die Unabhängigkeit Kataloniens von Spanien und gegen die Inhaftierung der einiger Politiker wieder auf. Trotz des landesweiten Generalstreiks am Freitag, dem sich auch viele der Austauschpartner und Familien anschlossen, ließ man nicht zu, dass ein Programmpunkt gestrichen werden musste, sondern das Programm wurde einfach umgestellt. Die größtenteils friedlich ablaufenden Demonstrationen bekamen die Schüler meisten nur aus der Ferne mit und sie trübten die gute Stimmung nicht im Geringsten. Kulturelles sollte natürlich im Austausch nicht fehlen, weswegen das Dalí-Museum in Figueres, eine Stadtführung durch das römische Tarragona und ein Besuch im Architekturmuseum Gaudís auf dem Programm standen. Über das Wochenende konnten die Deutschen mit ihren Austauschpartnern eigens die Stadt und Kultur erkunden, wobei sich viele am Strand entspannten, Volleyball spielten oder einkaufen gingen.  Ein weiteres Highlight für die Spanischschüler war die beeindruckende katalonische Hauptstadt, Barcelona, in der bei den vielen Aktivitäten wie den Besuch der Sagrada Familia für jeden etwas dabei war. 

Gruppenbild Tarragona 2019 - 2.JPG

Der darauffolgende Tag bot aber auch einige Abenteuer, denn die Schüler durften traditionell den bereits Halloween geschmückten Freizeitpark Port Aventura erkunden. Mittwochmorgens brach dann schon der letzte Tag an und die spanischen Schüler begleiteten ihre Austauschpartner zum gemeinsamen Ausflug nach Reus und dem anschließend gemeinsamen Mittagessen, bei dem es traditionelle spanische Gerichte wie Fisch oder Fideuà, eine valencianische Variante der Paella mit Fadennudeln, gab.  Am Donnerstag hieß es dann Abschied von den neu gefundenen Freunden nehmen, die kurzzeitige Heimat verlassen, sich ein letztes Mal umarmen und mit teils traurigen, teils erleichterten Gesichter stiegen die Schüler schlussendlich in den Bus, um wieder nach Heubach zu fahren. Der Austausch war ein einzigartiges Erlebnis bei dem man die spanische Kultur und Lebensweise kennenlernen durfte. Es entstanden Freundschaften, man schaffte unvergessliche Erinnerungen und schaute über den gewohnten Tellerrand. Die Schüler freuen sich bereits auf den Gegenbesuch im März.

Unsere Autorin Rebecca Trautwein besucht die Klasse 10c am Rosenstein-Gymnasium.