Kontakt

Rosenstein-Gymnasium
Helmut-Hörmann-Str. 19
73540 Heubach
Telefon: 07173/929922
FAX: 07173/929924
www.rosenstein-gymnasium.de
E-Mail: Poststelle@04104036.schule.bwl.de

Datenschutzbeauftragter:
 
 




Schulverein SaRose

SaRose
 

SaRose – der Schulverein am Rosenstein-Gymnasium Heubach
 

 

Zufälliges Bild
Mitgliedschaften

mzs-logo-schule_2017-web.jpg
 


Comenius












Tarragona 2018

Zu Besuch bei Freunden  

Die Aufregung war groß, als sich die Spanischschüler der zehnten Klassen des Rosenstein-Gymnasiums zwei Wochen vor den Herbstferien zusammen mit ihren Spanischlehrerinnen, Eva Jünemann und Jessica Schön, auf den Weg zu ihrer Partnerschule im katalonischen Tarragona machten.  Die vielen Stunden im Bus wurden als „Fahrendes Klassenzimmer“ genutzt: Dabei wurden Texte gelesen, sprachliche Übungen gemacht und die Schülerinnen und Schüler erfuhren viel über Spanien und Katalonien. 

Von Jennifer Pergjoni

Nach einer Zwischenübernachtung in Roses an der Costa Brava, stand am zweiten Tag eine Wanderung auf dem Programm, bei der es vom romanischen Kloster Sant Pere de Rodes hinab in das Fischerdorf Port del Selva ging. Auf dem Weg in Richtung Tarragona wurde ein weiterer Zwischenstopp in Figueres eingelegt, wo die Schüler Dalís Werke im Salvador Dalí Museum bewundern durften. Angekommen in Tarragona lernten die Schüler ihre Austauschschüler kennen und durften nun ihr erlerntes Spanisch unter Beweis stellen. Am ersten Tag lernten die Schüler bei einem Rundgang durch das römische Tarragona einiges Neues wie den Augustustempel, die Stadtmauer, die Wagenrennstrecke und die unterirdischen Gewölbe kennen. Am Nachmittag ging es beim Besuch des Badeortes Salou zum ersten Mal ans Meer. Ein weiterer Tagesausflug führte zum Kloster Santes Creus. Hier durften die Spanischlernenden mit einem Audioguide das Kloster auf eigene Faust erkunden. Eines der Highlights des Schüleraustausches war sicher der Besuch Barcelonas. Nach einem gemeinsamen Besuch der sich noch immer in Bau befindlichen Sagrada Familia und des Olympiageländes, durften die Schüler die Stadt allein erkunden. Hier wurden nicht nur die zahllosen Geschäften auf der Einkaufsstraße, Las Ramblas, besucht, sondern auch das Fußballstadion des FC Barcelona wurde von den Schülern aus Heubach besucht. 

Tarragona18.jpg
 
Am Abend besuchten viele Schülerinnen und Schüler zusammen mit ihren Austauschpartnern das Training der sogenannten castells. Das sind Menschentürme, die bis zu sieben Menschen übereinander tragen.Nachdem das Wochenende für Erholung der intensiven Tagen sorgte, startete die zweite Woche mit einer Wanderung im Montserrat-Gebirge. In zügigem Tempo angegeben von Spanischlehrerin Eva Jünemann ging den Berg hinauf. So dauerte es auch nicht lange, bis alle oben am Gipfel ankamen und den schönen Ausblick genießen konnten. Am vorletzten Tag stand ein weiteres Highlight an: der Besuch des Freizeitparks Port Aventura. Beeindruckt von den riesigen Achterbahnen stürzten sich viele in das Abenteuer und fuhren bis zur letzten Minuten die Fahrattraktionen. Viel schneller als gedacht, stand auch schon der letzte Ausflug an: Zusammen mit den spanischen Austauschschülern, den spanischen Deutschlehrerinnen und dem Heubacher Schulleiter Johannes Miller wurde das Gaudí-Museum in Reus besucht. Hier konnte man sich auch die Entwicklung der Sagrada Familia ansehen und erfahren, wie diese überhaupt entstanden ist. Der Mittag klang mit einem gemeinsamen Essen in einem Restaurant aus.  Anfang April heißt es dann ‚Bienvenidos a Heubach‘. Dann steht er Gegenbesuch in Heubach an, worüber sich die Schülerinnen und Schüler auf beiden Seiten schon sehr freuen.