Kontakt

Rosenstein-Gymnasium
Helmut-Hörmann-Str. 19
73540 Heubach
Telefon: 07173/929922
FAX: 07173/929924
www.rosenstein-gymnasium.de
E-Mail: Poststelle@04104036.schule.bwl.de

Datenschutzbeauftragter:
 
 




Schulverein SaRose

SaRose
 

SaRose – der Schulverein am Rosenstein-Gymnasium Heubach
 
Samstag, 29. Juni 2019
Aurora
+ Special Guest
Ort: Aula des Rosenstein-Gymnasiums
++ Diese Veranstaltung muss leider entfallen! ++

 

Mitgliedschaften

mzs-logo-schule_2017-web.jpg
 


Comenius












Nachrichtenarchiv Schuljahr 2012/13
Nachrichten aus dem Schulleben - Schuljahr 2012/13


  Juli 2013
Schüler des Rosenstein-Gymnasiums erfolgreich im Bundesfremdsprachenwettbewerb
Am Bundesfremdsprachenwettbewerb nehmen jedes Jahr bundesweit zahlreiche fremdsprachlich begabte junge Menschen teil. Schüler des Heubacher Rosenstein-Gymnasiums konnten wieder einige der Preise abräumen. (weiter...)


Foto: Fotostudio Schweizer
  Juli 2013
Abitur am Rosenstein-Gymnasium

81 Schülerinnen und Schüler des Rosenstein-Gymnasiums freuen sich über das bestandene Abitur, ein Schüler, Johannes Wasserer, erreichte sogar die Traumnote 1,0. Zahlreiche weitere Schülerinnen und Schüler erreichten Preise oder Belobungen oder erhielten einen der Sonderpreise für hervorragende Leistungen. (weiter...)


    Juni 2013
Juni-Ausgabe der Schulzeitung "Einblicke" erschienen
Soeben erschienen und allen Schülerinnen und Schülern, Eltern, Lehrerinnen und Lehrern und Interessierten zugestellt: Die neunte Ausgabe der Schulzeitung "Einblicke". Mit dabei diesmal Artikel zu den neuen Bildungspartnerschaften des Rosenstein-Gymnasiums, Artikel über die Zusammenarbeit der Heubacher Schulen im naturwissenschaftlichen Bereich, Rückblicke auf Veranstaltungen, u.a. den Vortrag des Palästinensers Daoud Nassar und das Theaterprojekt Journey's End. Außerdem gibt es eine Reportage über einen Schwaben mit einem ungewöhnlichen Hobby zu lesen. (Einblicke)

Magnesium-Preis    Juni 2013
Drei Sieger vom Rosenstein-Gymnasium beim Reportagenwettbewerb
Aus ganz Baden-Württemberg gingen 166 Beiträge für den fünften Magnesium-Preis der Agnes-von-Hohenstaufen-Schule in Schwäbisch Gmünd ein. Zu den vorgegebenen Themenbereichen „Ernährung, Gesundheit und Soziales“ konnten Reportagen erstellt werden. Dabei gingen die drei ersten Plätze an Schülerinnen und Schüler des Rosenstein-Gymnasiums: Adrian Pippert (1. Platz, 1500 Euro), Anika Vogt (2. Platz, 500 Euro) und Madeleine Hudelmaier (3. Platz, 250 Euro). Alle drei Schüler hatten im Rahmen des Deutschunterrichts am Wettbewerb teilgenommen. Im Beisein von Landrat Klaus Pavel wurden Preisgelder in Höhe von 3000 Euro vergeben. Der Siegerbeitrag von Adrian Pippert wurde auch in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung veröffentlicht.


  Mai 2013
Konzertreise nach Sankt Petersburg
Anlässlich des 10-jährigen Gründungsjubiläum reiste der Schüler-Eltern-Lehrer-Chor des Rosenstein-Gymnasiums nach Sankt Petersburg. Neben einem umfangreichen Besichtigungsprogramm bildete das gemeinsame Konzert mit dem Kirchenchor der Sankt Petri-Kirche den Höhepunkt der Reise. (Reisebericht)


  Mai 2013
Ensembles des Rosenstein-Gymnasiums servieren musikalisches "Drei-Klänge-Menü"
Am 06.05.2013 begeisterten das Unterstufenorchester (Leitung Dorothee Proske), der Schüler-Eltern-Lehrer-Chor (Leitung Thomas Benz) und die RSG BigBand (Leitung Florian Strasser) die Zuhörer in der Aula des Gymnasiums mit einem abwechslungsreichen Konzert. Neben Werken von Brahms, Bach und Mozart wurden auch Songs von Billy Joel, den Beatles und Kurt Weil präsentiert. Als Solisten traten Leonard Gramm, Florian Strasser, und Sonntraud Engels-Benz am Klavier sowie Markus Haag mit Gesang in Erscheinung.

Novi Sad    April 2013
Schüler und Schülerinnen des Rosenstein-Gymnasiums beim Schüleraustausch in Novi Sad
Dass die Schüler des Rosenstein-Gymnasiums weit herumkommen, ist nichts Neues. Dieses Jahr ging es für 37 ausgewählte Schülerinnen und Schüler aus den Klassenstufen 9 bis 11 auf eine eher ungewöhnliche Reise, auf den Balkan. Damit wurde der Schüleraustausch mit dem Gymnasium Jovan Jovanovic Zmaj in der serbischen Stadt Novi Sad fortgesetzt. Der Gegenbesuch der serbischen Schüler fand im Mai statt. (Weitere Infos(Presseschau)


  April 2013
Schriftliches Abitur am Rosenstein-Gymnasium
In der Heubacher Stadthalle rauchen seit Mittwoch, den 10.04.2013, die Köpfe. 86 Schülerinnen und Schüler des Rosenstein-Gymnasiums in Heubach starteten in die Abiturprüfung. Wie immer begann die Prüfung mit dem Fach Deutsch. Von 8 Uhr bis 13.30 Uhr brüteten die Schüler über Franz Kafkas „Prozess", Dürrenmatts „Der Besuch der alten Dame" oder urteilten über „Michael Kohlhaas" in Kleists gleichnamiger Novelle. Auch eine literarische Erörterung oder eine vergleichende Gedichtinterpretation standen zur Auswahl. Auf Deutsch folgt Mathematik, dann die Fremdsprachen Französisch und Englisch. Bis zum 19. April können die Schüler in weiteren Fächern ihr Abitur ablegen. 

    April 2013
Neues SaRose-Programmheft erschienen
Das neue Sarose-Programmheft Nr. 26 mit dem Frühjahrs-/Sommerprogramm ist erschienen und geht den Mitgliedern und den Schülerinnen und Schülern unmittelbar nach den Osterferien zu. Highlights sind diesmal eine Ausstellung am Rosenstein-Gymnasium zur Widerstandsgruppe der "Weißen Rose", ein Vortrag über den Umgang mit Anders
denkenden in der DDR sowie über mathematische Probleme. Außerdem gibt es eine Vorankündigung zu einer geplanten Studienfahrt nach Rom und viele sportliche Veranstaltungen. Alle Infos zum Programm gibt es bereits im Netz auf der Homepage des Schulvereins.

März und April 2013
15 Bildungspartnerschaften verabredet
Bei zwei festlichen Unterzeichnungen vereinbarte das Rosenstein-Gymnasium Bildungspartnerschaften mit Unternehmen und sozialen Einrichtungen der Region. Schulleiter OStD Johannes Josef Miller war glücklich und stolz, solch kompetente Partner für das Rosenstein-Gymnasium gewonnen zu haben. Für IHK Hauptgeschäftsführer Klaus Moser ist dies einerseits eine großartige Leistung, andererseits aber auch eine große Herausforderung für die Zukunft. (Presseschau, Bildungspartnerschaften am RSG)


 



    März 2013
Schulentwicklungsplan und neue Unterrichtsformen
Ein Schulentwicklungsplan ist generell in den Kommunen hilfreich und heute nötiger denn je – nicht zuletzt durch die weggefallene verpflichtende Grundschulempfehlung und die Einführung der Gemeinschaftsschulen. Auch in Heubach hat dieser Prozess nun begonnen. Ein zentrales Anliegen ist es, die Übergänge vom Kindergarten/​-​tagesstätte in die Grundschule und von der Grundschule in weiterführende Schulen besser aufeinander abzustimmen. Aber auch die Kooperation der unterschiedlichen Schulen in der Sekundarstufe wird dadurch konzeptionell gestärkt und verbessert. Daher hat sich die Arbeitsgruppe Unterrichtsentwicklung am Rostenstein-​Gymnasium seit Beginn dieses Schuljahres mit sehr viel Engagement aufgemacht, neue Lernmethoden zu entfalten. So führt das Rosenstein-​Gymnasium nun als Schulversuch mit Genehmigung der Schulkonferenz offene Unterrichtsformen im kommenden Schuljahr beginnend mit den neuen 5. Klassen in einer Testphase ein. Für die Schüler ist dies in den Grundschulen zumeist ein gängiges Lernverhalten. So sollen die Schüler individuell besser in der offenen Freiarbeit gefördert werden können. (Presseschau)

    März 2013
Theaterprojekt "Journey's End"
In der Heubacher Hauptstraße stehen zwei alte Häuser, die bald abgerissen werden. Der Charme der alten Zimmer inspirierte die Lehrer Dieter Hahn und Simona Stark dazu, gemeinsam mit Schülern ihrer Literatur, Theater– und Kunstkurse diese Stätten zu nutzen. Heraus kamen acht verschiedene Szenen, alle von Schülern geschrieben, acht Bühnenbilder, die perfekt den Spagat zwischen Text und dem dazugehörenden Raum schaffen – und ein Theaterprojekt, das zwar vordergründig von seinem episodischen Charakter geprägt ist, in seiner Gesamtheit aber durchaus zu einem komplexen Ganzen wird. Der Zuschauer begibt sich in „Journey’s End“ auf die Reise durch dieses einzigartige Theatergebilde. Er durchwandelt die verschiedenen Zimmer der Häuser, einer bestimmten Abfolge gehorchend, die alle mit unterschiedlichen Szenen bespielt werden. (Presseschau)

    März 2013
Schüler drehen Heubach-Film
Großes Vertrauen hat Heubachs Bürgermeister Frederick Brütting in die Film-AG der zehnten Klasse des Rosenstein-Gymnasiums. Er übergab ihnen den Auftrag, einen Imagefilm für Heubach zu produzieren, der Heubach bei öffentlichen Veranstaltungen und im Internet repräsentieren soll. Rund zwanzig Schüler der zehnten Klasse des Rosensteingymnasiums Heubach werden am Projekt arbeiten. Sie haben sich dieses Halbjahr für die Film-AG als literarisch-künstlerisches Modul entschieden. Hier erlernen sie die Grundlagen des Filmemachens unter der Betreuung von Lehrer Matthias von Rüden. Tatkräftig zur Seite steht ihnen dabei der Jungregisseur Dorian Schmid, der selbst seine Wurzeln in Heubach hat.

    März 2013
Simon Rupp erreicht das Landesfinale bei "Jugend debattiert"
Mit einer starken Debattenleistung konnte sich Simon Rupp, Schüler der Klasse 9c am Rosenstein-Gymnasium, beim Vorentscheid in Stuttgart zum Landesfinale qualifizieren. Simon setzte sich gegen die besten Debattanten seiner Altersgruppe aus ganz Baden-Württemberg durch und erreichte Platz 3. Damit darf er sein Können im Stuttgarter Landtag vor geladenen Gästen beim Landesfinale unter Beweis stellen. Die AG Jugend debattiert gibt es seit vielen Jahren am Rosenstein-Gymnasium, in diesem Jahr wird sie von Bernhard Degen und Matthias von Rüden geleitet.

    März 2013
Würdigung zum 40-jährigen Dienstjubiläum Bernhard Abeles 
Studiendirektor Bernhard Abele, stellvertretender Schulleiter am Rosenstein-Gymnasium, hat jüngst sein 40-jähriges Dienstjubiläum feiern dürfen. Bernhard Abele ist einer der ersten Abiturienten unserer Schule (1970), danach war er Zeitsoldat (Leutnant der Reserve). Nach dem Studium an der Universität Stuttgart der Fächer Mathematik und Physik und dem Referendariat (im ersten Jahr in Fellbach) wurde er 1979 an unserer Schule zum Studienassessor und 1981 zum Studienrat ernannt. Zehn Jahre später erfolgte die Ernennung zum Oberstudienrat und 1997 zum Studiendirektor. Seit August 2004 ist er der Stellvertreter des Schulleiters. Schulleiter Johannes Josef Miller würdigte seinen Stellvertreter im Vorwort zur März-Ausgabe der Schulzeitung "Einblicke". (Einblicke) (Grußwort)

    Februar 2013
Historiker und Zeitzeugen berichten über Vertreibungen
Prof. Dr. Ulrich Müller und zwei Zeitzeugen berichteten am Rosenstein-Gymnasium von Deutschen, die nach dem zweiten Weltkrieg aus den eroberten Gebieten in den heutigen Ostalbkreis umgesiedelt wurden – von Abwehrreflexen, aber auch von positiven Erfahrungen. Mit dem Hinweis auf das 2012 erschienene Buch „Verlorene Heimat – gewonnene Heimat“ berichteten auch die Zeitzeugen Ernst Kittel und Dr. Kurt Scholze. Beide wurden im Alter von 12 Jahren aus Gablonz in Tschechien vertrieben. Als Höhepunkt des Abends empfanden viele die Geschichte von Ernst Kittel, die von ihm sehr ergreifend geschildert wurde. Einen Nachbericht gibt es auf den Seiten des Schulvereins Sarose.de.

    Februar 2013
Erster Preis für Stefanie Kurz
Über einen ersten Preis beim Wettbewerb der Stiftung „Humanismus heute“ kann sich Stefanie Kurz freuen. Stefanie besucht den Latein-Kurs in der Klassenstufe J1 (Kasse 11) und hatte am Wettbewerb teilgenommen. Mit Stefanie freut sich der betreuende Lehrer Wolfgang Hönle. „Humanismus heute“ ist eine Stiftung des Landes Baden-Württemberg zur Förderung der Pflege und Weitergabe des kulturellen Erbes der Antike. Die erste Runde bestand in der Anfertigung einer Hausarbeit. Weitere Informationen finden sich auf der Webseite der Stiftung: www.humanismus-heute.de

    Februar 2013
Gedenktag mit Zeitzeugeninterview
Schülerinnen und Schüler des Rosenstein-Gymnasiums lauschten gebannt den Erzählungen der Zeitzeugin Ulrike Meza, Großmutter des Schülersprechers Leo Gramm. Sie erzählte anlässlich einer Gedenkveranstaltung zur Befreiung des Konzentrationslagers Buchenwald. Zur Untermalung dieses Vortags spielte Musiklehrerin Dorothee Proske am Klavier passende Stücke. Zudem hatten auch Schüler der SMV unter Leitung der Schülerin Adnana Babic und des Verbindungslehrers Christoph Hubers eine Diapräsentation erarbeitet. Abschließend beteten die Schüler und Lehrer gemeinsam ein jüdisches Gebet, um der Opfer des Holocausts noch einmal zu gedenken. 

    Februar 2013
Simon Rupp erreicht Platz 2 beim Regionalwettbewerb von "Jugend debattiert"
Mit einem sehr guten zweiten Platz in der Altersgruppe I für Simon Rupp (9c) und einem beachtlichen dritten Platz in der Altersgruppe II für Maximilian Wanzek (10a) ist der diesjährige Regionalverbundwettbewerb "Jugend debattiert" zu Ende gegangen. Simon Rupp kann nun dank der Hertie-Stiftung an einer Debattantenschulung mit einem professionellen Rhetoriktrainer teilnehmen und sich auf den Vorentscheid zum Landesfinale Mitte März vorbereiten.

    Januar 2013
Lesung und Klavierkonzert: Beethoven und Thomas Mann
Beethovens letzte Klaviersonate gilt für die Pianisten als große Herausforderung. Mit ihr haben sich Musikwissenschaftler, Künstler und Philosophen immer wieder beschäftigt. Insbesondere durch Thomas Manns humorvolle wie tiefgründige Auseinandersetzung mit diesem Werk in seinem „Doktor Faustus“ ist die Klaviersonate in die Literaturgeschichte eingegangen. Der Musiklehrer am Heubacher Gymnasium und Pianist Florian Strasser brachte dieses anspruchsvolle Werk zu Gehör. Umrahmt wurde der musikalische Vortrag von Textpassagen aus dem „Doktor Faustus“, vorgetragen vom Deutschlehrer und Theatermann des Rosenstein-Gymnasiums Dieter Hahn. Die etwa 50 Zuhörer waren begeistert und belohnten Vortrag und Klavierkonzert mit langem Applaus und stehenden Ovationen. (Presseschau) (Sarose.de)

    Dezember 2012
Heubacher Preisträger aus der Klasse 6b
Die Klasse 6b des Rosenstein-Gymnasiums hatte sich in der Aktion "So sehe ich Gmünd" der Remszeitung drei Preise gesichert. Unter dem Titel "Gmünder Symbole 2012" haben Dennis Beck, Frederik Lipka, Erik Kohler und Hartmut Maichel Ornamente an der Nordseite der Johanniskirche in Kupfer gearbetet. Die Einhornskulptur wurde von Tilmann Fritz und Dominik Bretzler geschaffen und Kitty Kallenbach und Linda Barthle haben das Einhorn in Holz gesteckt. Das Bild zeigt die Preisträger mit Klassenlehrerin Birgit Grimminger und Schulleiter Johannes Josef Miller. 

Heubacher Reportagen    Dezember 2012
Heubacher Reportagen bekommen eigene Webseite
Auf der neugeschaffenen Webseite www.heubacherreportagen.de veröffentlichen wir Texte aus diversen Schreibprojekten, die im Laufe der Jahre am Rosenstein-Gymnasium Heubach entstanden sind. Finanziell unterstützt wird diese Seite vom Schulverein SaRose. Seit über 20 Jahren eröffnet beispielsweise die FAZ mit ihrer Schreibwerkstatt „Jugend schreibt“ Oberstufenschülern aus ganz Deutschland die Möglichkeit, überregional für über eine Million Leser zu schreiben. Das Rosenstein-Gymnasium Heubach gilt als mit Abstand erfolgreichste Schule des Wettbewerbs mit zahlreichen Reportagen, die in der FAZ bereits publiziert wurden - unter anderem diese Texte finden nun auf der neuen Webseite eine dauerhafte Heimat.

schokolade    November 2012
Vortrag: Bittere Schokolade – über faire und unfaire Lebensmittel
Nikoläuse aus Schokolade, Pralinen, alle möglichen Plätzchen, Lebkuchen – die Weihnachtszeit, das Fest der Liebe, ist ohne Schokolade kaum denkbar. Da sind die neuesten Studien über Kindersklaven im größten Kakaoproduzenten der Welt, der Elfenbeinküste, umso erschreckender... Über die genauen Umstände dieser Art des Handels, über Vorteile und mögliche Kritik an Organisationen wie GEPA und TransFair, darüber informierten Wolfgang Hönle und zwei seiner Schüler. Antonia Gangl und Marian Balle (Jahrgangstufe 2) haben im vergangenen Jahr im Rahmen des Religionsunterrichts über fairen Handel recherchiert und ihre Ergebnisse in einem Sarose-Vortrag erneut präsentiert. (Presseschau) (Sarose.de)

    November 2012
Weg frei für Sanierung und weitere Baumaßnahmen
Sanierung und Erweiterung des Rosenstein-Gymnasiums werden zwar nicht im Jahr 2013 verwirklicht, ein Ergebnis der Bauausschusssitzung, die vor Ort am Rosenstein-Gymnasium in Heubach stattfand, war aber, dass die Planungskosten in den Haushalt gestellt werden. Im Frühjahr will Bürgermeister Frederick Brütting die möglichen Varianten für die Schule und die Kosten vorstellen. In der Diskussion nach der Begehung waren sich alle Stadträte einig, dass die Schule mehr Raum braucht. Mehrere Stadträte tendierten zum Neubau auf dem Pausenhof. Dem Vorschlag, für 2013 die Planung zu finanzieren, eine Brandverhütungsschau durchzuführen und im Frühjahr 2013 die Varianten mit Kosten zu diskutieren, folgten die Stadträte einstimmig. (Presseschau)



  November 2012
Fortbildung "Rangeln und Raufen"

Im Rahmen der seit diesem Schuljahr bestehenden Kooperation mit dem Judozentrum Heubach nahmen 12 Lehrerinnen und Lehrer des Rosenstein-Gymnasiums an einer hausinternen „Rangeln und Raufen"-Fortbildung teil. Unter fachkundiger Anleitung von Sven Albrecht (Trainer am JZ Heubach) und Sophia Schmid (aktive Judoka und Schülerin am RSG) wurden Falltechniken, Judogrundlagentechniken und viele Kampfspiele, die im Fachbereich „Rangeln und Raufen" direkt in den Unterricht eingebaut werden können, durchgeführt. Da „Rangeln und Raufen" nicht nur im Sportunterricht eingesetzt werden kann, sondern auch in der Gewaltprävention Anwendung findet, waren auch Nicht-Sportlehrer bei dieser Fortbildung mit von der Partie. Auch wenn die „Kampfspiele" enorme Kraftanstrengungen erforderten, hatten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer großen Spaß am Kräftemessen und nahmen zahlreiche Anregungen mit nach Hause.
 

    November 2012
Roboter für das Rosenstein-Gymnasium
Ein großer Auflauf auf dem Schulhof des Rosenstein-​Gymnasiums während der Mittagspause. Alle Augen, vor allem die der jungen Schülerinnen und Schüler, hängen gebannt an den neuesten Errungenschaften der Schule: mehreren Lego-​Robotern. Schulleiter Johannes Josef Miller nahm zusammen mit Thomas Becker (Abteilungsleiter für den Bereich Mathematik, Naturwissenschaften und Technik), Dirk Wegner (Fachvorsitzender für das Fach Naturwissenschaft und Technik) und dem Heubacher Bürgermeister Frederick Brütting die zehn Lego-​Roboter freudig in Empfang. Die Roboter wurden von Michael Heilig und Volker Behringer überreicht, die zur Geschäftsleitung der Firma EMAG gehören. (Presseschau)

    Oktober 2012
Viel Rummel um Rommel und Georg Elser
Zuschauer aller Altersgruppen waren anwesend: interessierte Schüler, deren Eltern, aber auch solche, die den Krieg noch mit eigenen Augen sahen, und miterlebten, was Adolf Hitlers NS-Regime anrichtete. Thema des vom Schulverein SaRose organisierten Vortrages waren zwei Figuren, die seit einiger Zeit im Rampenlicht der Forschung stehen: der Widerstandskämpfer Georg Elser und Erwin Rommel, der „Wüstenfuchs". (Presseschau) (Sarose.de

    Oktober 2012
Außergewöhnlicher Jahrgang der Schüler-Ingenieur-Akademie verabschiedet
Kürzlich verabschiedete sich ein außergewöhnlicher Jahrgang der Schüler-Ingenieur-Akademie Schwäbisch Gmünd und Heubach mit einer gelungenen Abschlussfeier am Rosenstein-Gymnasium. Der Jahrgang, der sich aus 19 Schülerinnen und Schülern des Parler-Gymnasiums, des Scheffold-Gymnasiums und des Rosenstein-Gymnasiums zusammensetzte, konnte im Rahmen der Schüler-Ingenieur-Akademie (SIA) - eine schulübergreifende Bildungsinitiative von Südwestmetall zur Gewinnung von Nachwuchs im Ingenieurbereich - ein Schuljahr lang in den Ingenieurberuf hineinschnuppern. (Presseschau)


  September 2012
Kalender der Unterstufe erschienen
Auch Bürgermeister Frederick Brütting war begeistert: Zur Finanzierung ihres Schullandheims ist ein Kalender mit Kunstwerken der Schülerinnen und Schüler der Unterstufe des Rosenstein-Gymnasiums erschienen. Der schön ausgestattete und professionell von Volker Wieland im Format Din A3 gelayoutete Kalender entstand in Zusammenarbeit mit vielen Sponsoren unter Mithilfe unserer Kunstlehrerin Vanessa Prietz auf Initiative der Elternschaft. Erwerben kann man den Kalender
  • auf dem Sekretariat des Rosenstein-Gymnasiums,
  • in Heubach im Büchernest und in der Jugendmusikschule (Silberwarenfabrik),
  • in Mögglingen bei MEDIA+SPIEL, Bahnhofstraße 3,
  • oder man wendet sich an Franca Spieth in Heubach, Tel.: (07173) 92 9949.

Der Preis beträgt 13,50 Euro. Die Einnahmen kommen dem Schullandheimaufenthalt der Unterstufe zugute. (Bildergalerie)



  September 2012
Reise bis ans ewige Eis
Schüler der Schillerschule und des Rosenstein-Gymnasiums in Heubach machten sich am vergangenen Wochenende zu einer nicht ganz alltäglichen Exkursion ins Hochgebirge auf. Auf ihrer „Reise bis ans ewige Eis" erlebten und überschritten sie dabei äußere und innere Grenzen, die dadurch sicher auch etwas an Bedrohlichkeit verloren haben. (Presseschau)

    September 2012
Zweimal die Traumnote 1,0
Erstmals haben das Rosenstein-Gymnasium Heubach und die Gmünder VHS acht Schülerinnen zur Telc-Prüfung Spanisch Niveau B1 geführt. Der Name Telc steht für „The European Language Certificates" und bezeichnet ein System von Sprachprüfungen, die eine Tochter des Deutschen Volkshochschulverbandes entwickelt und vertreibt. Weitere Infos auch in der Oktober-Ausgabe der Schulzeitung "Einblicke". (Foto: Gmünder Tagespost) (Einblicke)

    September 2012
Rosenstein-Gymnasium wird MINT-EC-Schule
Die Freude ist groß in Heubach: Eine unabhängige und bundesweite Jury hat aufgrund des „überzeugenden Profils" des Rosenstein-Gymnasiums in den Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) die Schule zur „MINT-EC-Schule" ernannt. Durch die Erfüllung anspruchsvoller Kriterien wurde dem Rosenstein-Gymnasium zusammen mit 20 weiteren Schulen aus ganz Deutschland die begehrte Plakette in Berlin verliehen. Das Heubacher Gymnasium ist damit Teil eines bundesweiten Netzwerkes 165 „herausragender Gymnasien (...) mit MINT-Schwerpunkt". (Weitere Infos

    September 2012
40-jähriges Dienstjubiläum: Urkunde für Dr. Helmut Rössler
Am Rosenstein-Gymnasium wurde das 40. Jährige Dienstjubiläum von Dr. Helmut Rössler gefeiert. In seiner Ansprache würdigte Schulleiter Johannes Josef Miller das Wirken von Helmut Rössler im Rahmen einer Feierstunde.
„Der menschliche Geist, so ein griechischer Philosoph, ist kein Behälter, den es zu füllen gilt, sondern ein Feuer, das entfacht werden muss." Diesen Leitspruch lebe Helmut Rössler als Lehrer und Abteilungsleiter mit großer Energie und Leidenschaft. (
Weitere Infos


    August 2012
Heubacher Schüler besuchen Rolf Hochhuth
Fünf Schülerinnen des Rosenstein-Gymnasiums und ihr Deutschlehrer Dr. Helmut Rössler waren auf Vermittlung des Schulleiters Johannes Josef Miller beim bedeutendsten Dramatiker Deutschlands eingeladen. Einen ganzen Samstagnachmittag lang stand Rolf Hochhuth ihnen in seiner Wohnung im Herzen Berlins Rede und Antwort. Die Texte wurden im August in der Gmünder Tagespost veröffentlicht und sind in der Oktoberausgabe der Schulzeitung Einblicke erneut abgedruckt. (Einblicke

    Juli 2012
Das Rosenstein-Gymnasium präsentiert sein neues Leitbild
Das unter Beteiligung der Schülerinnen und Schüler, der Eltern und des Kollegiums erarbeitete Leitbild wurde mit Hilfe des Graphikers Werner Schulz in eine ansprechende Form gebracht, die seit dem Schulfest unserem Schulgebäude ein neues Gesicht gibt.